Studio X.1 meets Neumann

3D AUDIO

Seit mehr als 150 Jahren entwickeln wir Technologien zur Übertragung und Aufzeichnung von Schallwellen. Wir haben mit einfachen analogen Mono-Signalen begonnen, sind zum Stereo-CD-Standard übergegangen und können heute hochauflösendes Audio in verschiedenen Mehrkanalformaten erzeugen.

 

Jetzt haben wir die Technologie, um echtes 3D-Audio zu produzieren. Es bieten sich enorme neue Gestaltungsmöglichkeiten, um unsere Klanginhalte wie Musik, Broadcast oder Hörspiel auf das nächsthöhere Level zu bringen.

 

3D Audio schafft eine neue faszinierende Hörkultur.

 

Um die Möglichkeiten von 3D-Audio voll auszuschöpfen, müssen wir unsere Strategien im Bereich der Klangerzeugung anpassen. Es gibt keine völlig neuen Regeln und wir können unsere alten Erfahrungen weiterhin anwenden. Aber wir müssen uns mehr denn je auf die Abbildung der Tiefe im Klangbild konzentrieren.

Frontview

Backview

Die Vorteile von 3D Audio im Gegensatz zu Stereo

 

Grundsätzlich haben wir einen größeren akustischen Raum um Signale zu platzieren.

 

Mehr unterscheidbare Positionen (Stereo: L, M, R) (3D: L, M, R, Ls, Rs, Lr, Rr), oder eine entsprechend höhere Trennschärfe bei gleicher Anzahl von Signalen, oder die Möglichkeit einer größeren Informationsdichte in der Wahrnehmung.​

  • Aufgeräumtere Mischungen

  • Natürlicheres Klangbild (weniger Entzerrungen der Signale zur Kompensation des Verdeckungseffektes, weniger Dynamik-Bearbeitung nötig)

 

  • Realistischere Abbildung des inszenierten Raumes

  • Stärkere Integration des Hörers ins Geschehen (akustisch und emotional)

  • Größerer kreativer Spielraum

Studio Xpoint1 meets Neumann